Logo Partnerbetrieb Naturschutz

Wir sind Partnerbetrieb Naturschutz!


Dies bedeutet, dass wir, zusammen mit der Beratung des Landes Rheinland-Pfalz, versuchen unseren Weinbau „umweltverträglicher“ zu gestalten. Ein Teil davon ist sicher der seit 2010 praktizierte ökologische Weinbau. Im Rahmen der Beratung wird nach Wegen gesucht den Naturschutz in die tägliche Arbeit im Weinberg zu integrieren. Mehr Natur im Weinberg ohne Mehrkosten.

Winterbegrünung mit Luzerne im Herbst

So werden die Ränder der Weinberge zu den Wegen hin, wie auch die Begrünung in den Weinbergen, nicht mehr regelmäßig gemulcht, sondern die Pflanzen mit einer Walze umgedrückt. Dies fördert Kräuter und hochwachsende blühende Pflanzen. Vom Mulchen profitieren vor allem niedrig wachsende Gräser. Dadurch entsteht an den Wegrändern ein hoher, blühender Streifen für Insekten. Zwischen den Rebenzeilen entwickelt sich aus den umgedrückten Pflanzen eine Schicht aus abgestorbenen Pflanzenresten, die den Boden beschattet und somit in Trockenperioden vor Austrocknung schützt. Bei starken Niederschlägen wird das Wasser und damit auch die Erosion gebremst. Es bleibt mehr Wasser im Weinberg. Somit hat die Natur eine artenreichere Begrünung, wir haben Energie gespart und eine Verbesserung des Wasserhaushaltes erreicht.
Näheres zu dem Projekt finden sie im Internet unter www.partnerbetrieb-naturschutz.rlp.de. Was es bdeutet Partnerbetrieb zu sein, und welche Ideen sich dahinter finden, lesen Sie in dieser pdf.
Geplante Projekte sind der Bau eines Lebensturms, die Pflanzung eines großen Baumes in Verbindung mit einem Lesesteinhaufen und zwei der oben genannten Ackerrandstreifen am Rande der Wegkreuzung.



Hier links im Bild unser Weinberg, rechts ein konventinell bewirtschafteter.
Weiterhin werden an den  Endpfählen der Rebzeilen Insektenhotels angebracht. Wir erhoffen uns durch die Schaffung dieser Strukturen eine Steigerung der Artenvielfalt als Gegenspieler gegen den im Bioweinbau nicht bekämpfbaren Springwurm. Dieser ist in den „ausgeräumten“ Flurbereinigungen ohne Hecken und Sträuchern der 60ziger Jahren ein Problem. Subjektiv steigt sein Vorkommen mit der Entfernung von Hecken und anderen artenreichen Strukturen. Wir beobachten mit Interesse ob die Schaffung solcher Strukturen Erfolg hat.

 

Unser Bautagebuch - als Erinnerung.

Es ist vollbracht - der Laden läuft!

Am 3. und 4. März 2012 haben wir die Eröffnung gefeiert.

Die Fertigstellung naht!

Bald ist es soweit! Anfang März werden wir eröffnen. Derzeit werden im Innenbereich die letzten Arbeiten erledigt. Die Gestaltung der Außenanlage hat uns der Winter untersagt. So wird´s wohl bei der Eröffnung noch über kleine Steine ins Gebäude gehen. Am Anfang waren sie groß, jetzt werden die Steine immer kleiner. Passt irgendwie.
7. Februar 2012

Ach so, Bilder gibt´s wieder nach der Eröffnung. Der Spannung wegen.

Da steht der Bau in seiner Pracht!

Die Steine liegen immer noch im Weg. Sie werden zur Gestaltung der Aussenanlage verwendet. Als Andenken an die vielen Stolpersteine auf dem Weg zu diesem Bau....
17. September 2011
 
Das Dach ist drauf! Der Bau geweiht!



Vier Musikanten bei einer spontanen Probe im Freien kurz vor Beginn des Richtfestes.


Am Samstag mittag haben wir Richtfest gefeiert. Im Laufe dieser Woche wird nun das Holz gestrichen und das Dach hoffentlich gedeckt. Je nach Wetterlage.
Die Pläne für die Inneneinrichtung werden immer feiner. Gerade haben wir mit einem Fachmann für Beleuchtung oder Erleuchtung gesprochen. Interessant.
2. August 2011
Das Glas fliegt zur Weihe in den Grund

Das Glas des Zimmermannes fliegt nach dem Richtspruch zur Weihe in den Grund!


Es geht wieder weiter!

Ab Donnerstag wird das Dach aufgeschlagen. Am Samstag ist dann Richtfest. Ab 16 Uhr wird das erste Fest gefeiert. Alle Freunde und Kunden sind herzlich eingeladen. Und natürlich alle an der Verwirklichung unseres Projektes Beteiligten.
27. Juli 2011

Im Moment ist es ruhig auf der Baustelle.

Der Rohbau ist vollendet. Es werden im Moment die Feinheiten für die Verglasung und die Inneneinrichtung entwickelt. Ein dynamischer Prozess. Richtig spannend. Am 26. Juli wird der Dachstuhl geliefert und aufgeschlagen. Dann erlebt unsere Vinothek bald ihr erstes Fest - das Richtfest. Den Termin werden wir hier bekannt machen. Alle Freunde und Kunden sind herzlich eingeladen.
19. Juli 2011

Es geht flott voran!

Der Rohbau ist fast vollendet.
23. Juni 2011




Der erste Beton für die Bodenplatte schwebt heran.
10. Juni 2011


Es wird gebaut.

Ein toller Spielplatz für Carla. Ob der alles richtig macht?
8. Juni 2011



Und schon wieder Steine im Weg!


Diesmal haben wir sie jedoch beim Aushub der Baugrube gefunden. Mittlerweile ist der Unterbau eingebracht. Am Montag kommt der Kran und dann geht´s richtig los.
2. Juni 2011

Es geht los!!! Alle Steine sind aus dem Weg geräumt!

Am Mittwoch haben wir den lange ersehnten Bescheid bekommen. Wir dürfen jetzt mit dem Bau unserer Vinothek beginnen. In der kommenden Woche geht´s los. Im Spätjahr können wir Sie dann in den neuen Räumen begrüßen. Wir freuen uns darauf!!
20. Mai 2011